Geschichte

Die Geschichte des Anwesens reicht bis in das 13 Jahrhundert zurück. Das Hofstift Speyer errichtete damals auf dem heutigen Gelände des Gut Rehbach eine Sägmühle. Im Jahr 1860 wurde diese von dem neuen Eigentümer Daniel Hasse um eine Scheune und ein Wohnhaus erweitert. 1880 eröffnete der Schwabe Georg Straub die Straußenwirtschaft „Zum Wilden Mann“. Erst im Jahr 1971 wurde der Mühlenbetrieb endgültig eingestellt und das Anwesen an Heinz Marneth verkauft, der es grundlegend renovieren ließ. Marneths Tochter Andrea Hook betrieb von da an zusammen mit ihrem Mann Helmut Hook das „Hotel Restaurant Sägmühle“. Sie erweiterten das Ensemble um ein Chalet aus kanadischem Douglasienholz.

Seit 2018 betreibt die Firma Eventlocations Rhein_Neckar_Pfalz das 20.000 qm große Gelände unter den Namen „Gut Rehbach“ als Eventlocation. Das Gut Rehbach ist eine gelungene Mischung aus historischem Gutshof und moderner Eventlocation.

Geschichte

Die Geschichte des Anwesens reicht bis in das 13 Jahrhundert zurück. Das Hofstift Speyer errichtete damals auf dem heutigen Gelände des Gut Rehbach eine Sägmühle. Im Jahr 1860 wurde diese von dem neuen Eigentümer Daniel Hasse um eine Scheune und ein Wohnhaus erweitert. 1880 eröffnete der Schwabe Georg Straub die Straußenwirtschaft „Zum Wilden Mann“. Erst im Jahr 1971 wurde der Mühlenbetrieb endgültig eingestellt und das Anwesen an Heinz Marneth verkauft, der es grundlegend renovieren ließ. Marneths Tochter Andrea Hook betrieb von da an zusammen mit ihrem Mann Helmut Hook das „Hotel Restaurant Sägmühle“. Sie erweiterten das Ensemble um ein Chalet aus kanadischem Douglasienholz.

Seit 2018 betreibt die Firma Eventlocations Rhein_Neckar_Pfalz das 20.000 qm große Gelände unter den Namen „Gut Rehbach“ als Eventlocation. Das Gut Rehbach ist eine gelungene Mischung aus historischem Gutshof und moderner Eventlocation.